(c)mentalhealthcrowd

„BERG & MENTAL“: Deutschland’s erstes Mental Health Café

Am 2.Dezember 2019 eröffnet in München mit dem „BERG & MENTAL“ das erste „Positive Mental Health Café“ in Deutschland.

Wenn wir unterwegs sind und das Akku-Zeichen unseres Smartphones rot leuchtet, suchen wir uns schleunigst einen Ort mit Steckdosen, um es wieder aufzuladen. Doch was, wenn es der eigene Akku ist, der langsam leer wird? Wo können wir den schnell und unkompliziert wieder aufladen? Das soll ab Herbst 2019 im „BERG & MENTAL“ in München, dem ersten Mental Health Café Deutschlands, möglich werden! Mittels Crowdfunding auf https://www.startnext.com/ hat die „Mental Health Hütte“ bereits einen guten Startpolster gesammelt und kann nun im Dezember in Betrieb gehen.

Vorbild ist das „Sip of Hope“ Café in Chicago, wo 100% der Einnahmen in die Suizidprävention laufen. Frei nach dem Motto „Coffeeshops are like Gas Stations for Humans“, also „Kaffehäuser sind wie Tankstellen für Menschen“ soll das „BERG & MENTAL“ genau das sein – eine Tankstelle. Um zur Ruhe zu kommen, eine Pause einzulegen, seinen Akku wieder aufzuladen. Und wer möchte, kann bei verschiedenen Workshops, Vorträgen oder Lesungen dabei sein die sich alle mit dem Thema „Positive Mental Health“ beschäftigen.

Auf die Beine stellen dieses Projekt Dominique de Marné, Lasse Münstermann und das Team von der „Mental Health Crowd“. Dominique hat 2015 den Blog „Traveling the Borderline“ ins Leben gerufen, ist „Mental Health Advocate“ und selbst Betroffene. Sie möchte verändern wie wir über psychische Gesundheit reden und findet „Stigma doof“, wie sie selbst sagt. Das „BERG & MENTAL“ soll eine Anlaufstelle für ALLE sein – denn jede*r hat eine Psyche. Hier kann über psychische Probleme geredet werden – oder auch nicht. Man kann es sich auch einfach nur bei einer guten Tasse Kaffee gemütlich machen, sich Zeit für sich selbst nehmen, lesen oder auch einfach nur in die Luft schauen. Allerdings ist das Café keine Krisenanlaufstelle, es soll kein Ort sein, wo nur Betroffene hinkommen. Alle sind willkommen – nur das Stigma, das muss draußen bleiben.

(c)mentalhealthcrowd

Interessante Beiträge: