Seite auswählen

Angst, Panik, Phobien

Angst ist die menschliche Reaktion auf bedrohliche Situationen oder unkontrollierbare Ereignisse. Sie ist ein Schutzmechanismus für uns Menschen. Wenn sich Angst verselbständigt und ohne äußere Ursache auftritt, liegt eine Angststörung vor.

Wie erkenne ich eine Panikattacke?

Panikattacken passieren plötzlich – und gehen mit Herzrasen, Schweißausbrüchen, Atemnot und Schwindel einher. Der bestimmende Gedanke der davon betroffenen Menschen ist Flucht aus dieser Situation. Menschen mit einer sozialen Angststörung vermeiden ängstigende Situationen oder den Blickkontakt.

Wie erkenne ich eine Panikattacke?

Panikattacken passieren plötzlich – und gehen mit Herzrasen, Schweißausbrüchen, Atemnot und Schwindel einher. Der bestimmende Gedanke der davon betroffenen Menschen ist Flucht aus dieser Situation. Menschen mit einer sozialen Angststörung vermeiden ängstigende Situationen oder den Blickkontakt.

Wie kann ich helfen?

Menschen mit Angststörungen haben auch Angst, dass ihre Angststörung erkannt wird. Nehmen Sie sie in ihrer Situation an. Sprechen Sie ruhig und klar mit dem/der Betroffenen. Geben Sie keine gut gemeinten Ratschläge.