Seite auswählen

Warum ist psychische Gesundheit so wichtig?

Beim Thema Gesundheit denken wir meist an den Körper. Wir schützen ihn vor Umwelteinflüssen, vor Unfällen, vor Krankheiten. Aber achten wir in diesem Ausmaß auch auf unsere Seele?

Mens sana in corpore sano – dieser Leitsatz gilt auch umgekehrt: Eine gesunde Psyche ist wichtig für das gesamte Wohlbefinden des Menschen. Psychische Gesundheit macht robust, sie lässt uns das Leben genießen, sie hilft Schmerz und Enttäuschung besser zu verkraften.

Schauen Sie im Krisenfall nicht weg, und bieten Sie Mitmenschen Ihre Hilfe an.  Jeder kann „Erste Hilfe für die Seele“ leisten – diese Broschüre von pro mente Austria will Sie da-bei unterstützen. Wenn Sie selbst seelische Probleme haben, behalten Sie Ihre Sorgen nicht für sich.

 Manchmal gelingt es, sich alleine aus einer Krise zu befreien – in vielen Fällen ist es besser, sich Unterstützung zu suchen. Oft ist ein Gespräch mit einem Freund oder einer Freundin bereits ein erster Schritt.

Man weiß heute, welch enormen Einfluss die psychische Gesundheit auf die Gesamtgesundheit hat. Dies betrifft nicht nur psychosomatische Krankheiten – jede psychische Krankheit beeinträchtigt das Leben des oder der Betroffenen: Beziehungen, berufliche und soziale Möglichkeiten, das gesamte persönliche Umfeld.

Psychische Krisen und Krankheiten können jeden treffen, und die Zahl der Menschen, die an psychischen Problemen leidet, ist im Steigen. Trotzdem fällt es vielen immer noch schwer, darüber zu sprechen und um Hilfe zu bitten. 

Die gedruckte Broschüre „Erste Hilfe für die Seele“ soll als Informationsangebot Betroffene und Angehörige gleichermaßen darin unterstützen, sich bei psychischen Problemen zu orientieren und vielleicht etwas mehr Klarheit in die eigene und in die Psyche des Gegenübers zu bringen.