Seite auswählen

*

Selbstschutz und Resilienz: So stärke ich mich für alle Lebenslagen. weiterlesen

Broschüre bestellen

Kostenlose Bestellung und Download der Broschüre Erste Hilfe für die Seele finden Sie HIER

*

Erste Hilfe für die Seele. Wie soll das gehen? weiterlesen

*

Psychische Krankheiten können jeden treffen. Was ich darüber wissen sollte. weiterlesen

*

Meine Freundin kapselt sich immer mehr ab. Was kann ich tun? weiterlesen

Zur Webseite von pro mente | Austria

*

24 Mitgliedsorganisationen helfen jährlich tausenden psychisch kranken Menschen und deren Angehörigen. weiterlesen

*

Kostenlose Bestellung und Download der Postkarten Erste Hilfe für die Seele und 10 Schritte für psychische Gesundheit finden Sie HIER

Zum Blogbeitrag

Wenn Angehörige sich gut auskennen, begünstigt das den Krankheitsverlauf. weiterlesen

Was kann ich tun,

wenn mir jemand sagt, dass er nicht mehr leben möchte?
Wenn sich ein Freund immer mehr verändert?
Wenn eine Bekannte sich selbst verletzt?
Wenn meine Mutter immer öfter etwas vergisst?

Wie erkenne ich eine Krise?

Psychische Krisen kommen nicht von einem Tag auf den anderen, sie entstehen schleichend und sind nicht immer gleich intensiv. Betroffene bemühen sich oft, Krisen zu verbergen. Daran können Sie trotzdem eine psychische Krise in Ihrem Umfeld erkennen.

Neues aus unserem Blog

In unserem Blog finden Sie regelmäßig aktuelle Artikel zum Thema Erste Hilfe für die Seele – Interviews, ExpertInnen-Beiträge, Buch- und Veranstaltungstipps, … Sie möchten keinen Beitrag verpassen? Hier können Sie sich zum Erste Hilfe für die Seele-Newsletter anmelden.

Suizide: Darüber müssen wir – verantwortungsvoll – reden

Psychische Krankheiten sind Volkskrankheiten und sie breiten sich aus. Im Jahr 2030 werden drei psychische Krankheiten weltweit unter den „Top 5“ der häufigsten Krankheiten liegen: Depressionen werden die häufigste Krankheit sein, auf Platz 3 folgt Alzheimer und auf Platz 5 Alkoholsucht.

„Es soll normal werden, über psychische Krisen zu sprechen“

Psychische Krankheiten sind im Zunehmen – und dennoch fällt es vielen Betroffenen und Angehörigen schwer, sie zu thematisieren. „Erste Hilfe für die Seele“ ist ein wichtiger Schritt in der Enttabuisierung von psychischen Krisen in der Gesellschaft. Werner Schöny, Ehrenpräsident von pro mente Austria, im Gespräch über den hohen Wert der „Ersten Hilfe“.

Bei einem Trauma schaltet unser Gehirn auf ein Notprogramm um

Wer Unfälle oder Gewalt erlebt – und sei es auch nur als Beobachter – oder mit plötzlichen Todesfällen konfrontiert ist, kann mit einem Trauma reagieren. Ein Trauma ist eine psychische und akute Krise, die in jedem Fall das persönliche und gewohnte System von Sicherheit und sozialer Identität auf den Kopf stellt – und das im wahrsten Sinne des Wortes.